»Lernen hinterlässt Spuren …«

18. IGfH Bundestagung Tagesgruppen
20. bis 22. März 2014 | Bonn-Bad Godesberg

 

Willkommen | Programm | Workshops | Organisation | Tagungsort | Anmeldung | Geschichte | Nachlese | Impressum

 

Herzlich Willkommen!

Sie halten das Programmheft der 18. IGfH Bundestagung der Tagesgruppen in Ihren Händen. Wir, die Vorbereitungsgruppe Guntram Geske, Sabine Krebs-Krüger und ich hoffen, dass der Titel »Lernen hinterlässt Spuren …« Sie neugierig gemacht hat!

Lernen ermöglicht Entwicklung, erzeugt Wirkung und schafft Veränderung. Mit den Erkenntnissen der Hirnforschung hat sich das Verständnis von »Lernen« verändert. Wir Menschen sind in der Lage, lebenslang zu lernen und uns lebenslang weiterzuentwickeln, wenn es gelingt, den Lernprozess als positiven ganzheitlichen Erfahrungsprozess zu gestalten. Die Tagesgruppe als Lern - und Erfahrungsort für Kinder, deren Eltern und Familien, ist ein guter Rahmen für diesen Lernprozess. Damit es gelingt, brauchen Fachkräfte Informationen über die neuen neurobiologischen Forschungsergebnisse, über Motivation und über andere lernfördernde Settings und ein anderes Selbstverständnis als pädagogische Fachkräfte.

Die 18. Bundestagung startet mit Dr. Ulrike Landmann zum Thema »Wie wollen wir lernen, wie können wir lernen? – Lernen braucht Bewegung – ein Leben lang!« Am Abend haben Sie Gelegenheit, uns, die Mitglieder der Bundesfachgruppe und die Arbeit der Bundesfachgruppe Tagesgruppen kennenzulernen. Vielleicht interessiert Sie eine Mitgliedschaft?

Am zweiten Tag werden traditionell rund 20 ganztägigen Workshops wird das Thema Lernen ganz praxisnah aufgreifen. Am Abend erwartet uns nach dem Büffet »Verblüffendes, die Sinne verwirrendes – eine ganz eigene Art des Lernens …« und Musik, Zeit für Gespräche und Entspannung.

Frauke Iffland fragt uns am dritten Tag »Lernen hinterlässt Spuren… welchen Spuren folgen Sie?«

Danach können wir den »Fundstückesammlern« folgen und Eindrücke der 18. Bundestagung mit nach Hause nehmen.

Auch diese Tagung ist so konzipiert, dass Tagen, Essen, Feiern und Schlafen möglichst unter einem Dach stattfindet. Nur, dieses Mal reichte die Bettenkapazität vor Ort nicht ganz, einige werden in der Nähe ein Zimmer für Übernachtung und Frühstück bekommen.

Lernen hinterlässt Spuren, auch bei der Organisation dieser Tagung. Erstmals ist es möglich, sich schon frühzeitig in 2013 anzumelden und dadurch einen Frühbucherrabatt über 20 € zu erhalten und erst in 2014 zu bezahlen. Wie immer ist die TeilnehmerInnenzahl begrenzt. Eine frühe Anmeldung erhöht auch die Wahrscheinlichkeit der Teilnahme am gewünschten Workshop.

Wir freuen uns auf Sie!!

Für die Bundesfachgruppe
> Ulrike Bavendiek, Sprecherin der Bundesfachgruppe

 
Foto_Bavendiek

Ulrike Bavendiek

Geske_Foto

Guntram Geske

Foto_Krebs-Krueger

Sabine Krebs-Krüger