...und sie bewegt (sich) ...

»doch anders als du denkst«

17. IGfH-Bundestagung Tagesgruppen
8. bis 10. März 2012 | Kongresshotel Potsdam »Am Templiner See«

 

Willkommen | Programm | Workshops | Organisation | Tagungsort | Anmeldung | Geschichte | Nachlese | Impressum

 

Herzlich Willkommen!

Wir, die Bundesfachgruppe Tagesgruppen in der IGfH und als Teil davon das Projektteam mit Sylvia Kopp, Sabine Krebs-Krüger und ich, freuen uns, dass Sie sich für die 17. Bundestagung der Tagesgruppen interessieren.

Mit dem Titel »…doch anders als du denkst« machen wir auf fachliche Weiterentwicklungen im Arbeitsfeld Tagesgruppen aufmerksam.

»…doch anders als du denkst« bezieht sich auch auf die Inhalte der 17. Bundestagung. Die Hilfeform Tagesgruppe mit ihren einzigartigen Kombinationen von Einzelförderung und Gruppensetting, von der ganzheitlichen Förderung des Kindes
bis zur alltagsnahen Familienarbeit vor Ort ist immer noch im Detail die unbekannteste Hilfeform.

Sie wird oft eher als Betreuungseinrichtung denn als Lernort für Eltern und Kinder wahrgenommen. Dabei ist Tagesgruppenarbeit viel mehr und …doch anders als du denkst. Immerhin erhielten im Jahr 2008 fast 10.000 Familien eine Hilfe durch Tagesgruppe, Tendenz steigend. In zunehmend mehr Familien gibt es einen Bedarf zur Entwicklungsunterstützung durch Gruppe, zur Begleitung und Förderung im schulischen Bereich und zu differenzierter Arbeit mit der Familie.

Im Verhältnis dazu erhielten 51.000 Familien eine SPFH und 47.000 junge Menschen kamen in stationäre Erziehungshilfe. Die Hilfeform Tagesgruppe ist aufgefordert, mehr als bisher das professionelle, auf Kompetenzgewinn ausgerichtete Arbeiten mit Kindern und mit Eltern in der Öffentlichkeit deutlich zu machen. Dazu finden Sie auf der Bundestagung Anregungen.

Zentrale Themen der 17. Bundestagung der Tagesgruppen sind: die Professionalität der Fachkräfte, deren Wirkungen und öffentliche Präsenz, der soziale Markt und dessen Perspektiven für die Hilfeform Tagesgruppen.

Die Tagung startet am Donnerstag mit Prof. Dr. Sell, einem Wirt schaftswissenschaftler mit profunder Kenntnis des sozialen Marktes. In seinem Vortrag beschäftigt er sich mit Perspektiven, Herausforderungen und notwendigen Anpassungsleistungen. Am ersten Abend lädt die Bundesfachgruppe Tagesgruppen zu einer Informationsrunde über die Arbeit der Fachgruppe ein. Vielleicht haben Sie ja schon mal über eine Mitgliedschaft nachgedacht?

In 20 ganztägigen Workshops stellen wir hilfreiche Methoden und Konzepte zur Weiterentwicklung der Tagesgruppenarbeit vor und bieten auch durch die gemeinsamen Fachdiskussionen Möglichkeiten, die eigene Professionalität zu erweitern. Abends erwarten wir Sie zu einem kunstvollen Abend mit Büffet.

Am Samstag zeigt uns Frau Claudia Thiel – ganz praxisnah – Chancen auf, unsere öffentliche Präsenz und unsere Wirkungen zu optimieren. Wie immer präsentieren wir zum Abschluss der Tagung die Fundstücke. Wir haben die Tagung so konzipiert, dass tagen, essen, feiern und schlafen unter einem Dach stattfinden. So bleibt Ihnen genügend Zeit und Raum für interessante Begegnungen und informellen Fachaustausch.

Bitte denken Sie daran, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Buchen Sie bald und treffen Sie in Potsdam TagesgruppenkollegInnen aus der gesamten Bundesrepublik!

Für die Bundesfachgruppe und das Projektteam
> Ulrike Bavendiek, Sprecherin der IGfH-Fachgruppe Tagesgruppen

 
Foto_Bavendiek

Ulrike Bavendiek

Foto_Kopp

Sylvia Kopp

Foto_Krebs-Krueger

Sabine Krebs-Krüger